Als geprüfter Fachbetrieb für Gebäudesicherheit und Einbruchschutz bieten wir Ihnen den fachgerechten Einbau und das Nachrüsten von Sicherheitsbeshclägen der Firma SIEGENIA-AUBI in Terrassentüren und Fenstern an.
 

Nachrüstbeschläge von Siegenia-Aubi nach DIN 18102 Teil 2, die in neueren Fenstern bis zur Widerstandsklasse WK 3 (EN V1627) Sicherheit bieten.

ab einer Breite > 570mm aber einer Breite > 920mm
Geprüfte Einbruchhemmung, die den Schaltkomfort und das Aussehen Ihrer Fenster nicht verändert, sondern sie erneuert, sicherer macht und auf den Stand der Technik bringt.
Durch die Möglichkeit an vorhandenen Beschlagssysteme zu koppeln, bieten wir auch einen preiswerten Teilaustausch, bei dem die Lagerstellen und die Schere nicht gewechselt werden.


Die Frage nach dem "Warum"

Pro Jahr werden in Deutschland etwa 200.000 Einbrüche registriert.

Das heißt: etwa alle 2,3 Minuten wird eine Wohnung aufgebrochen und Eigentum entwendet. Dabei werden nicht nur Wertgegenstände gestohlen, sondern auch vieles durch Vandalismus zerstört. Nicht alles, was gestohlen worden ist, kann durch die Versicherung ausgeglichen werden; Gegenstände mit hohem ideellem Wert gehen so für immer verloren.

Gerade weil Fenster und Fenstertüren als Eintiegspunkt besonders beliebt sind, ist es sinnvoll, sie mit einbruchhemmenden Beschlägen zu schützen.
Das Beschlagsystem A300 SAFETY PLUS! bietet dazu ausgezeichnete Möglichkeiten. Es kann für den jeweiligen Fall die benötigte Schutzwirkung ausgewählt werden. Zu der Nachrüstung mit einbruchhemmenden Beschlägen gehört auch ein Fenstergriff mit Sperreinrichtung (Druckknopf oder mit Schlüsselbetätigung) und ein Anbohrschutz für den Fenstergriff.


Die Nachrüstung

Die Nachrüstung gliedert sich in folgende Arbeitsschritte, die weder Veränderungen an der Optik noch an der Funktionalität bedeuten:
Der Fensterflügel wird ausgehängt, die alten Teile werden abgeschraubt, die einbruchhemenden Sicherheitsteile eingebaut. Anschließend wird der nachgerüstete Flügel wieder eingehängt und der abschließbare Griff montiert. Im nächsten Schritt werden die Rahmenteile nachgerüstet. Alle Arbeitsschritte werden ohne großen Lärm oder viel Schmutz ausgeführt. Zum Schluss werden die Fenster getestet und eingestellt. Je nach Bedarf wird noch gefettet - diese Wartung ist ein zusätzlicher Service und inklusive.


1. Flügel aushängen, Rahmenteile ausbauen 2. Flügelbauteile wechseln
3. Flügel aushängen und einstellen 4. Rahmenteile einbauen und Beschlage fetten